Meine Außenküche, von der Planung bis zur Umsetzung

Nachdem mein Equipment immer mehr wird und ich eigentlich ganzjährig draussen grillen will, musste eine Alternative zur offenen Grillecke her.

1. Schritt Planung

Im Winter 2017/2018 habe ich begonnen meine Aussenküche als Anbau an die Gartenhütte zu planen. Da ich beruflich CAD nütze habe ich dies genutzt und den Rechner im Urlaub mit nach Hause genommen und die ersten Entwürfe auf den Schirm geschmissen.
Das ganze nochmals in diversen Foren und Seiten zur Diskussion gestellt und Tipps einfließen lassen

2. Schritt Erd- und Pflasterarbeiten

Ende März 2017 war es von den Temperaturen so weit das man die ersten Erd- und Pflasterarbeiten ausführen konnte

3. Schritt Rohbau

Weiter geht es mit dem Aufstellen der Pfosten
Danach folgten die ersten Aussenplanken und die Dachkonstruktion für die Erweiterung

3. Schritt Anstrich

4. Schritt Fenster

Einpassen der vorhandenen Türe
Einbau der Dachrinne zwischen altem und  neuem Dach, aufgrund der geringen Dachhöhe eine Spezialanfertigung meines Bekannten, damit man möglichst viel Kopffreiheit hat.
Jetzt sind die Fenster dran, da ich mir im Sommer die Möglichkeit offen halten wollte die Fenster auszuhängen, habe ich mich für ein leichtes Aluprofil aus dem Volierenbau zurückgegriffen.
Die Doppelfenster im neuen Anbau bekamen noch einen Lifter, damit kann man diese einfach aufstoßen zum lüften, gleichzeitg regnet es auf Grund der Konstruktion trotzdem nicht hinein.

5. Schritt Innenausbau

Jetzt folgt die Integration des vorhandenen Edelstahltisches sowie die Einpassung der Arbeitsflächen

6. Schritt Elektrik

Steckdosen kann man nie genug haben, aber auch die Beleuchtung darf nicht zu kurz kommen. Nebenbei auch noch ein paar Halter und Ablagen von Ikea montiert.

7. Schritt Türe an das vorhandene Design anpassen

9. Schritt Einweihung

Zur Einweihung gabs Pizza aus dem Rösle F60 Air  mit Gourmetaufsatz von Rösle
Fertig ist man ja gewissermaßen ja nie, darum habe ich mir eine BBQ Wall in die Küche eingebaut, dort sammel ich von anderen Bloggern und Firmen die Sticker. Bei Interesse einfach bei mir melden.

Umbau der Aussenküche

Aufgrund der Tatsache das ich mein Grillequipment komplett auf Big Green Egg angepasst habe, wurde es Zeit das große XL Ei in meine Aussenküche zu integrieren.

hierzu habe ich diesmal nur eine Skizze auf DIN A4 gemacht, incl. Aufmaß in der Hütte.

Einpassung des Untergestells

Einbau und Anpassung Deckplatte

Ich habe mich für eine Eichenarbeitsplatte entschieden, da die bisherige Siebdruckplatte an den Schnittkanten nicht gegen die Feuchtigkeit resistent war. Zum Schutz wird diese mehrfach mit Bootslack eingelassen.

Einbau BGE XL

Um das Egg problemlos ins Nest zu heben, habe ich den Deckel demontiert und das Innenleben herausgenommen. So ist es problemlos möglich das Unterteil hinein zu lupfen. Als Hitzeschutz habe ich Streifen einer Fensterbank aus Granit darunter gelegt um das Holz zu schützen, obwohl die Abstrahlung nach unten relativ gering ist, aber sicher ist sicher.

Wind- und Wetterschutz

Um vor den Stürmen und Schnee geschützt zu sein habe ich mich entschieden die östliche Seite ebenfalls zu schliessen. Hierzu habe ich ein Schiebetor geplant und umgesetzt.

Frische Farbe für die Hütte

Nachdem die Hütte schon in die Jahre gekommen ist, war es Zeit diese mit etwas Farbe für die nächsten Jahre aufzuarbeiten. Hierbei kam mir auch die Idee mein Logo auf die neue Schiebetür zu malen, gesagt, getan, Seht selbst an den Bildern.