Menemen

94

Mit diesem Gericht geht es ins Herzen der Türkei. Menemen ist ein klassisches Bauernfrühstück, welches noch heute bei keinem Frühstück fehlen darf. Dieses beliebte Gericht ist mit unserem Rührei vergleichbar, aber vielmehr mit der bekannteren israelischen Variante Shakshuka.

Zur Herkunft

Beim türkischen Frühstück handelt es sich oft um eine Art Buffet, bei dem meist 10-20 verschiedene Gerichte auf dem Tisch stehen und einem vor die Wahl stellen. Hierbei nimmt sich jeder immer nur ein oder zwei Löffel vom Menemen, hier wird das Menemen dann ohne Zwiebeln zubereitet. Als Hauptgericht sollte man auf keinen Fall auf die Zwiebeln verzichten, denn diese harmonieren perfekt mit dem Gericht.

Menemen ist reich an Proteinen durch die Eier und dem Weißkäse, es hält lange satt und durch den Kreuzkümmel und Fenchel ist es ebenso gut verdaulich. Bei der Wahl des Käse sollte man sich an das Original halten und sich einen Käse aus Schafs- oder Ziegenmilch aussuchen, die Variante aus Kuhmilch hat bei weitem nicht das nötige Aroma für dieses Gericht, kann aber als Ersatz hergenommen werden.

Zur Zubereitung

Das Gericht ist klassisch vegetarisch, kann aber durch Hinzugabe von Sucuk, eine pikant gewürzte türkische Rohsalami auch variiert werden, dies bringt nochmals ein weiteres Aromaspektrum für das Gericht mit.

Wir bereiten Menemen sehr oft als Hauptgericht zum Abendessen zu und essen es klassisch direkt aus der Pfanne unter Zuhilfenahme Fladenbrot, welches wir einfach eintauchen, sozusagen als Gabelersatz.

Zum Rezept

Menemen

Portionen 2 Personen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Kochutensilien

  • 1 Pfanne 26cm

Zutaten

  • 4 Stück Eier Klasse M
  • 4 Stück Fleischtomaten alternativ 6 große Rispentomaten
  • 4 Stück grüne Spitzpaprika wer es bunt mag kann auch mit rote und gelbe mischen
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 Stück Zwiebel, mittelgroß
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Stück rote Pepperoni optional
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 150 g Weißkäse z.B. Feta
  • 1 EL Ghee zum anbraten
  • 1 EL Olivenöl zum anbraten
  • ½ TL grobes Meersalz
  • 1 Prise Fenchelsamen
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Zitrone die Zesten davon
  • 1 Fladenbrot als Beilage

Anleitungen

Vorbereitungen

  • Fangen wir mit den Zutaten an
  • Zuerst schneiden wir die Tomaten kreuzweise ein, übergießen sie mit kochendem Wasser und ziehen die Haut ab. Danach schneiden wir sie auf, entfernen das Kerngehäuse, da sonst das Gericht zu wässrig wird und würfeln die Tomaten, je nach Gusto fein oder grob.
  • Der Spitzpaprika wird ebenfalls vom Kerngehäuse getrennt und in Würfel geschnitten
  • Die Petersilie wird fein gehackt, die Stiele benutze ich für das Gericht nicht, diese sind zu hart, da die Kräuter erst kurz vor Schluss nur kurz untergeheoben werden.
  • Der Weißkäse kommt ebenfalls unters Messer
  • Die Zwiebeln werden ebenfalls fein gewürfelt und der Knoblauch in feine Streifen gewürfelt. Die rote Pepperoni wird ebenfalls in feine Ringe geschnitten.
  • Zum Schluss noch die Frühlingszwiebel am Ende des weissen Teils trennen, beide Hälften in feine Ringe schneiden, den weißen Anteil zu den Zwiebeln geben, den grünen Teil extra legen.
  • Hier nun alles geschnitten vorbereitet zum kochen

Kochen/ Grillen

  • Der Grill wird auf 250-300 Grad direkte Hitze vorbereitet und die Gusspfanne/ Topf vorgewärmt
  • Ghee und Olivenöl hinzugeben und die Zwiebelmischung glasig dünsten
  • Dann geben wir die Paprika und den Knoblauch hinzu und schwitzen diese ebenfalls an
  • [Optional] Wer Sucukscheiben dazugeben will, dann wäre jetzt der Zeitpunkt
  • Weiter gehts mit den Tomatenwürfeln, diese kommen hinzu und werden kurz mit angebraten, bis sie anfangen leicht zu zerfallen.
  • Nun gibt man die Gewürze zu, hier benütze ich die Gewürzmischung Crust von StaySpiced, ein guter Esslöffel darfs schon sein.
  • Als nächstes geben wir 3/4 des grünen Anteil der Frühlingszwiebeln hinzu, der Rest wird als Garnitur aufgehoben.
  • Jetzt wird jedes Ei einzeln untergerührt und aufgekocht
  • So langsam haben wir es geschafft, nun ist der Käse dran
  • Nachdem unterrühren des Käses wird nun die gehackte Petersilie hinzugegeben, auch hier ein wenig zum garnieren beiseite legen.
  • Zum Schluss noch den Pfeffer dazu
  • Mal näher betrachten
  • Immer wieder umrühren, so das nichts einbrennen kann und als würzigen Abschluss noch die Zitronenzesten unterrühren
  • Fertig zum Anrichten

Anrichten

  • Zum Anrichten die grünen Frühlingszwiebelringe, die Petersilie und die Peperoni Ringe über das Essen geben
  • In einer Schüssel oder Teller zusammen mit Weißbrot/ Fladenbrot serviert
  • Guten Appetit
Kalorien:
Gericht: Frühstück
Küche: Türkei
Keyword: Breakfast, Frühstück, Menemen, Vegetarisch

Haben Sie dieses Rezept zubereitet?

Bitte lassen Sie mich wissen, wie es Ihnen geschmeckt hat! Hinterlassen Sie unten einen Kommentar und taggen Sie @mechanisch_bbq auf Instagram und versehen Sie es mit dem Hashtag #mechanischbbq.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Like
Close
MecHanisch BBQ © Copyright 2022. All rights reserved.
Close