Ossobuco Milanese con Gremolata

Beinscheiben auf italienische Art

wie der Name schon verrät kommt der Klassiker aus der italienischen Region Lombardei, genauer gesagt aus Mailand. Der Name Osso buco heisst übersetzt Knochen mit Loch und wird klassisch mit Kalbsbeinscheiben gemacht [*]. In Deutschland wird häufig auf Rinderbeinscheiben zurückgegriffen, da diese leichter erhältlich sind.

* (Quelle Wikipedia)

Die Zubereitung ist nicht schwer, es benötigt gut 4 Stunden Zeit, davon entfallen aber nur gut 1 Stunde Arbeit. Das Ergebnis spricht aber für sich.

Zeit:

4 Stunden

Schwierigkeit:

MEDIUM

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on print

Zutatenliste

Ossobucco

Gremolata

Hinweise

Portionen

4

Grill Setup

direkt

+ indirekt

Zubehör

Dutch Oven

Anzündkamin

Stil

Hauptgang

Zubereitung Ossobuco

Die Beinscheiben werden zuerst mittels Bindfaden zusammengeschnürt, dies verhindert das verdrehen der Sehne beim Anbraten. Danach werden diese leicht gesalzen und gepfeffert und in Mehl gewendet. Alternativ die Sehne an einer Stelle durchtrennen um dies zu verhindern.

Den Dutch Oven auf den Anzündkamin stellen, das Öl zum Anbraten hinzugeben und die Beinscheiben auf beiden Seiten anbraten und wieder herausnehmen. Jetzt kommt das Wurzelgemüse hinein und wird schön angedünstet und mit dem Rotwein abgelöscht. Den Wein ein bisschen einreduzieren lassen und das Fleisch wieder zugeben. Jetzt kommen die restlichen Zutaten hinzu und werden für gut 3 Stunden geschmort. Hierzu 6 Kohlen unten und 12 Kohlen oben legen bzw. 180-200 Grad im Gasgrill.

68 / 100