Eine leckere Alternative zur klassischen Bacon Bomb sind die Balls, diese sind nur gut 1/4 so groß und können beliebig gefüllt werden, auch alle vier unterschiedlich. So kommt jeder beim grillen auf seinen Geschmack.


Rezept

Kässpätzle Bacon Bomb Balls

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit2 Stdn.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Bacon Bomb, BBQ, Kässspätzle
Portionen: 4

Zutaten

Hackfleischmasse

  • 500 g Hackfleisch Rind oder gemischt
  • 1 Stk. Ei
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Zwiebel fein gehackt

Füllung

  • 24 Scheiben Bacon
  • 150 g Emmentaler gerieben
  • 200 g Spätzle
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • BBQ Sauce z.B. BBQUE Original bayerisch

Anleitungen

Zubereitung Hackfleischmasse

  • Alle Zutaten zu einer Hackfleischmasse verarbeiten und nach Geschmack würzen.

Füllung

  • Spätzle und Käse vermischen

Herstellung Balls

  • In einer Schüssel 4 Streifen Bacon über Kreuz auslegen
  • 1/4 der Hackfleischmasse gleichmäßig verteilen
  • 1/4 der Spätzle-Käse-Mischung hineingeben
  • Die Hackfleischmasse einklappen und mit dem Bacon verschließen
  • Über die Nahtstelle mit zwei weiteren Streifen Bacon diese sauber verschließen

Grillen

  • Grill auf 120 Grad zum smoken vorbereiten, ich habe ein Stück Zwetschgenholz zum räuchern auf den Brenner gelegt.
  • Die Balls werden mit der Nahtstelle nach unten und im indirketen Bereich für 30 min auf den Grill gelegt
  • Nach Ablauf der Zeit die Temeprtur auf 200 Grad erhöhen und weitere 30 Minuten grillen bis eine Kerntemperatur von ca. 70 Grad erreicht ist.
  • Nun mit der BBQUE Sauce glasieren und nochmals 5-10 Minuten grillen, danach kann serviert werden, wer möchte kann zum anrichten nochmals glasieren.

2 Kommentare

GON · 14. Mai 2018 um 19:30

Hallo Andi,

Ein tolles Rezept und wirklich Klasse Fotos. Freue
Mich schon aufs nachbauen.

Grüße Thorsten

    AndreasBBQ · 15. Mai 2018 um 19:22

    Vielen Dank Thorsten, bei dir bin ich mir sicher, da werden die mindestens genauso gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen