Flugente vom Big Green Egg

193

Eine Ente ist ein klassisches Gericht im Herbst und Winter, welches bei uns meist um den Zeitraum Erntedank oder Weihnachten zubereitet und serviert wird.

Ich habe das große Glück das ich meine Ente vom ortsansässigen Bauer beziehen kann. Der Schmidbauer Hof hält Enten und Gänse vom Frühjahr bis in den Winter hinein am Ortsrand, dort haben sie freien Auslauf und viel Platz. Die Qualität ist hervorragend und die Preise dank Direktvermarktung moderat. Unsere Ente hat geschlachtet ein Gewicht von 3,5 kg, dies reicht für 4-6 Personen mit Beilagen aus.

Die Zubereitung auf dem Keramikgrill bringt im Gegensatz zu anderen Grillarten bzw. Backofen immer wieder eine außergewöhnliche Geschmacknote hinzu, die wir in der Familie sehr zu schätzen gelernt haben.

Flugente vom Big Green Egg

Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 4 Stdn.

Equipment

  • 1 Grill indirektes Setup
  • 1 Grill direktes Setup, alternativ Seitenkochfeld oder am Herd
  • 1 Dutch Oven ft4,5 oder vergleichbar
  • 1 feuerfeste Form zum auffangen des Fettes der Ente

Zutaten

Zutaten Ente

  • 1 Flugente ca. 3,5 kg
  • 1 Apfel feingewürfelt
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1 TL Enten- und Gänsegewürz z.B. von Stay Spiced
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Teriyaki Sauce
  • 4 EL Entenfett (aufgefangen während des Grillens)

Zutaten Soße

  • 1 Abschnitte und Hals der Ente
  • 1 Stk Sellerie grob gewürfelt
  • 1 Stk Lauch fingerdicke Ringe
  • 2 Karotten grob geschnitten
  • 1 Zwiebel grob gehackt
  • 500 ml Gänsefond
  • 500 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Tomatenmark

Zutaten Spinatknödel (Patscheider Hof)

  • 150 g Knödelbrot
  • 250 g TK-Spinat aufgetaut und fein vorgehackt
  • 2 Eier
  • 50 ml Milch
  • 35 g Quark Magerstufe
  • 2 EL Mehl
  • 30 g Butter zum anbraten
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Muskat

Zutaten Tiroler Speckknödel

  • 250 g Knödelbrot
  • 30 g Butter zum anbraten
  • 100 g Speck klein gewürfelt
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 2 Eier
  • 2 EL Mehl
  • ¼ l Milch
  • 2 EL Petersilie gehackt, auch als TK möglich
  • Salz und Pfeffer

Halb und Halb Knödel

  • 1 Pck Halb und Halb Knödel

Anleitungen

Zubereitung Flugente

  • Die Ente wird zuerst innen und aussen gesäubert und trocken getupft. Die meist im inneren mitgegebenen Innereien und den Hals herausnehmen.
  • Die Ente von innen mit dem Enten- und Gänsegewürz würzen und den Apfel und Zwiebel hinzugeben. Den Hintern mit Fleischnadeln und Bindfaden verschließen. Auf die Hautseite kommt nur Salz, dies reicht vollkommen aus.
    ente vorbereitet
  • Der Grill wird auf 150-160 Grad und indirekter Hitze vorbereitet, wichtig bei allen Geflügelarten, immer eine Auffangschale für das Fett darunter legen, sonst kommt es zu einem Fettbrand. Wer will kann die Ente nun mit einem Kerntemperaturfühler verkabeln und auf 70 Grad KT einstellen oder einfach gut 3 Stunden garen lassen.
  • Nach erreichen der Kerntemperatur wird die Temperatur im Grill auf 200 Grad erhöht, das Entenfett abgegossen und mit Honig und Teriyaki Sauce zu einer Glace vermischt. Dies wird auf die Ente aufgepinselt um die Haut schön knusprig zu bekommen.
    Ente mit Glace
  • Wenn die der Ente eine schöne dunkelgoldbraune Farbe angenommen hat, kommt sie runter vom Grill, dies dauert in der Regel 15-20 Minuten
    Ente fertig

Zubereitung Soße

  • Die Soße wird klassisch aus dem Entenhals und Wurzelgemüse hergestellt. Zuerst wird der Hals schön angebraten, so das starke Röstaromen entstehen.
  • Dann kommt das Gemüse hinzu und wird ebenfalls stark angebraten.
  • Danach wird erst Tomatenmark kurz mit angeschwitzt und dann mit dem Fond abgelöscht, wer will kann hierzu auch Rotwein benützen.
    sosse abgeloescht
  • Nach einer guten Stunde köcheln lassen wird mit Wasser nochmals abgelöscht und wieder einreduziert.
  • Nach einer weiteren Stunde wird das Gemüse abgeseiht und die Soße im Topf warmgehalten und wenn nötig mit 1 EL Speisestärke nochmals eingedickt, sowie final abgeschmeckt

Zubereitung Spinatknödel

  • Zuerst schwitzen wir die Zwiebel, Knoblauch und den Spinat mit der Butter an, würzen mit Salz und Pfeffer und stellen die Pfanne beiseite
  • In ein hohes Gefäß kommen nun die Eier und werden kurz aufgeschlagen, dann gessellt sich die Spinatmischung hinzu und wird kurz mit dem Stabmixer grob püriert. Ohne pürieren bekommt man nicht die schöne grüne Farbe der Knödel zustande.
  • In eine große Schüssel kommt nun zuerst das Knödelbrot, die Milch, der Quark, das Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat, sowie die Spinatmischung. Das ganze wird schön vermischt, dabei aber nicht zu sehr kneten, sonst werden die Knödel später zu kompakt.
  • Nach 15 Minuten Wartezeit werden aus der Masse die Knödel geformt, hierzu die Hände leicht anfeuchten. Die Menge reicht für ca. 6 Stück.
  • Die Knödel gut 10-15 Minuten im leicht siedenden Salzwasser fertig kochen.

Zubereitung Tiroler Speckknödel

  • Zuerst schwitzen wir die Zwiebel, Speckwürfel und die Petersilie mit der Butter an, löschen mit der Milch ab und stellen die Pfanne beiseite
  • Das Knödelbrot wird eine große Schüssel gegeben, hinzu kommt das Mehl, die verquirlten Eier sowie die Zwiebel-Speck-Milch Mischung. Das Ganze wird nun schön miteinander vermischt und ebenso für 15 Minuten zum quellen beiseite gestellt.
  • Nach der Quellzeit werden mit feuchten Händen die Knödel geformt, die Menge reicht für ca. 6 Stück.
  • Die Speckknödel können zusammen mit den Spinatknödel gekocht werden.

Zubereitung Halb&Halb Knödel

  • Das Knödelpulver wird nach Packungsanweisung mit Wasser angerührt und quellen gelassen.
  • Im Anschluss daraus mit feuchten Händen 12 Knödel formen.
  • Die Knödel werden ebenfalls nach Packungsangabe gekocht.

Anrichten

  • Die fertige Ente ist nun bereit zum tranchieren
  • Zusammen mit den Knödel und der Soße am Tisch servieren, wer will kann noch Blaukraut dazu machen.
    Tischbild
  • Tellerbild
    Tellerbild Ente
Kalorien:
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutschland
Keyword: Big Green Egg, Ente, Flugente

Haben Sie dieses Rezept zubereitet?

Bitte lassen Sie mich wissen, wie es Ihnen geschmeckt hat! Hinterlassen Sie unten einen Kommentar und taggen Sie @mechanisch_bbq auf Instagram und versehen Sie es mit dem Hashtag #mechanischbbq.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Like
Close
MecHanisch BBQ © Copyright 2022. All rights reserved.
Close